The Present

Programm 9: 1996–2000

The Present (1996) von Robert Frank. Kamera: Frank, Paolo Nozzolino; Schnitt: Laura Israel. 35mm, Farbe, 24 min
I Remember (1998) von Robert Frank. Kamera: Jerome Sother; Schnitt: Laura Israel; mit Robert Frank, June Leaf, Jerome Sother. Video, Farbe, 5 min*
Sanyu (2000) von Robert Frank. Kamera: Frank, Paolo Nozzolino; Schnitt: Laura Israel; mit Nikolai Boldaïen. 35mm, Farbe und s/w, 28 min*

Ein Zwischentitel: Monday. Dann ein Blick aus dem Fenster: "I'm glad I found my camera. Now I can film. But I don't know what." So beginnt The Present, die wahrscheinlich schönste Arbeit, die Robert Frank der Kinematografie geschenkt hat. Gut ein Jahr in der Gegenwart von Robert Frank, die Summe von Impressionen und Erfahrungen, die Summe eines Lebens, vielleicht. Ein Freund spricht den letzten Satz: "I lost. So what? That's the question." I Remember fängt die Erinnerungen an einen Besuch 1946 beim Fotografen Stieglitz ein. Sanyu ist schließlich die fragmentarische Annäherung an einen verstorbenen Künstler-Freund und gleichfalls eine Aufarbeitung persönlichen Gedenkens. (C.H.)

* © Robert Frank, distributed by The Museum of Fine Arts, Houston

Einführung von Ludwig Wüst, Filmemacher