K-19: The Widowmaker, 2002, Kathryn Bigelow

K-19: The Widowmaker (2002)

Regie: Kathryn Bigelow; Drehbuch: Christopher Kyle; Kamera: Jeff Cronenweth; Musik: Klaus Badelt; Darsteller: Harrison Ford, Liam Neeson, Peter Sarsgaard, Joss Ackland, John Shrapnel. 35mm, Farbe, 138 min
 
K-19, das erste sowjetische Atom-U-Boot mit Nuklearwaffen an Bord, wird 1961 zur militärischen Machtdemonstration Richtung Arktis entsandt: Mit dem Abfeuern einer Atomrakete soll den USA die Einsatzbereitschaft der Gegenseite demonstriert werden. Obwohl das Unternehmen unter keinem guten Stern steht – tödliche Pannen schon bei der Konstruktion, starke Spannungen an Bord, insbesondere zwischen dem Kapitän (Harrison Ford) und seinem Ersten Offizier (Liam Neeson) –, gelingt die Übung "Polarkreis". Doch dann erzwingt ein Störfall in einem Bootsreaktor selbstmörderische Rettungsmaßnahmen – und Bigelow steigert den Überlebenskampf zum Katastrophendrama von nervenzerfetzender physischer Intensität: Auf engstem Raum geht es um das Schicksal der ganzen Welt. K-19 ist zugleich Bigelows geradlinigster Film und ihr subversivster: Die klassischen U-Boot-Formeln des Kalten Kriegs, furios verdichtet – und ideologisch auf den Kopf gestellt. (C.H.)

Spieltermine:

So 03.12.2017 20:30
(Engl. Omd/fU)
Mi 20.12.2017 20:30
(Engl. Omd/fU)