Nattvardsgästerna (Licht im Winter), 1963, Ingmar Berman

Nattvardsgästerna (Licht im Winter) (1963)

Regie, Drehbuch: Ingmar Bergman; Kamera: Sven Nykvist; Musik: Aus dem Gottesdienstritual der Schwedischen Kirche; Darsteller: Gunnar Björnstrand, Ingrid Thulin, Max von Sydow, Gunnel Lindblom, Allan Edwall. 35mm, s/w, 81 min
 
Aus dem Tagebuch eines Landpfarrers: Zwei Feiern des protestantischen Gottesdienstes rahmen diesen Film, dessen schwedischer Titel "Abendmahlgäste" bedeutet. Viele sind es nicht mehr, die ihre Hoffnung auf den christlichen Gott setzen. Ein Fischer in Begleitung seiner Frau sucht das Gespräch mit dem Priester, der jedoch keinen Trost spenden kann, sondern nur sich selbst bemitleidet. Der Fischer begeht Selbstmord, zum Abendmahl im Nachbardorf erscheint nur noch eine Person: die Lehrerin Marta, eine frühere Geliebte. Sie spricht über ihn das Urteil: "Deine absolute Gleichgültigkeit gegenüber Christus" ist unentschuldbar. Bergman beendet den Film in der Sprache der Religion: "Heilig, heilig, heilig ist der Herr Zebaoth. Die Erde ist voll von seiner Herrlichkeit." Ein Exempel in negativer Theologie, das Herzstück des religiösen Werks. (B.R.)


Hinweis für Freitag, 26. Jänner 2018
Achtung: Am 26. Jänner 2018 ab 16.00 Uhr wird es aufgrund von weitreichenden Absperrungen des Hofburg-Areals zu Behinderungen im (Fußgänger-)Verkehr kommen. Das Filmmuseum bleibt für Besucher zugänglich! Lassen Sie sich nicht abschrecken, planen Sie nur bitte etwas mehr Wegzeit ein. Wir empfehlen dringend, die Karten für die Abendvorstellungen bereits im Vorverkauf zu erwerben bzw. einen Ausdruck der Ticketreservierung mitzuführen und an den Absperrungen vorzuzeigen, dies wird den Durchgang erleichtern. Bitte schauen Sie für aktuelle Hinweise auf unsere Homepage.

Spieltermine:

Sa 06.01.2018 18:30
(Schwed. OmeU)
Fr 26.01.2018 18:30
(Schwed. OmeU)