Leningrad Cowboys Go America, 1989, Aki Kaurismäki

Leningrad Cowboys Go America (1989)

Regie, Drehbuch: Aki Kaurismäki; Kamera: Timo Salminen; Musik: Leningrad Cowboys, Mauri Sumén; Darsteller: Matti Pellonpää, Kari Väänänen, Leningrad Cowboys, Nicky Tesco, Jim Jarmusch. 35mm, Farbe, 79 min
 
Die Leningrad Cowboys, selbsterklärte "schlechteste Rockband der Welt", probt irgendwo in der sibirischen Tundra, und nur der "Dorfdepp" (Kari Väänänen) findet sie gut. Nachdem er hört, dass die Amerikaner einfach alles kaufen würden, beschließt der ausbeuterische Bandmanager Vladimir (Matti Pellonpää), mit den Einhornfrisur-Schnabelschuh-Musikern in Übersee Geld zu scheffeln. Die Reise verläuft anders als geplant. Auch der Film selbst wurde von Kaurismäki gemeinsam mit den befreundeten Musikern buchstäblich unterwegs improvisiert – herausgekommen ist eine schräge Nummernrevue, die gleichzeitig (bis in den Gastauftritt von Jim Jarmusch und der ausgiebigen Feier von Kaurismäkis Cadillac-Autofetisch) eine Huldigung an einen cinephilen amerikanischen (Kino-) Traum ist wie in gewissen Arbeiten von Wim Wenders. Nur noch viel lustiger. (C.H.)

Spieltermine:

So 08.04.2018 20:30
(Finnisch/Engl. OmdU)