Ariel, 1988, Aki Kaurismäki

Ariel (1988)

Regie, Drehbuch: Aki Kaurismäki; Kamera: Timo Salminen; Musik: Olavi Virta, Rauli "Badding" Somerjoki, Melrose; Darsteller: Turo Pajala, Susanna Haavisto, Matti Pellonpää, Eetu Hilkamo, Erkki Pajala. 35mm, Farbe, 72 min
 
Der schweigsame Taisto verliert seinen Job in Lappland, als die örtliche Mine schließt. Bevor sich sein ebenfalls entlassener alter Mentor eine Kugel in den Kopf schießt, gibt er Taisto noch einen Rat mit auf den Weg – "Schau nie zurück!" – und die Autoschlüssel für seinen über alles geliebten weißen Cadillac. Mit dem macht sich Taisto auf nach Süden, in die Hauptstadt Helsinki: eine Reise durch bitterkalte Schneelandschaften mit nicht zuklappbarem Verdeck. Nachdem er das Opfer von Dieben wird, findet Taisto Wärme bei einer übellaunigen Ex-Polizistin, driftet aber ins kriminelle Milieu ab. Der Mittelteil von Aki Kaurismäkis proletarischer Trilogie, eine wortkarge Variation auf die kinetischen Warner-Bros.-Filme der 1930er Jahre als pointiert inszeniertes Low-Budget-Road-Movie-Kunststück im archetpyischen Kaurismäki-Stil: Lakonie der Gesten, Gefühle, des trockenen Humors. (C.H.)

Spieltermine:

Mi 18.04.2018 19:00
(Finnische OmeU)
Sa 28.04.2018 19:00
(Finnische OmeU)