Frauen in New York (1977)

Regie, Drehbuch: Rainer Werner Fassbinder nach The Women von Clare Boothe Luce, Kamera: Michael Ballhaus, Musik: Peer Raben, Darsteller: Christa Berndl, Margit Carstensen, Anne-Marie Kuster, Eva Mattes, Irm Hermann, Gisela Uhlen, Barbara Sukowa. Digital (von Video), Farbe, 112 min
 
Die letzte von Fassbinder fürs Fernsehen gedrehte Theaterverfilmung, nach seiner eigenen Hamburger Inszenierung von Clare Boothe Luces Stück The Women, bekannt als Vorlage für George Cukors gleichnamigen Hollywood-Klassiker von 1939: ein boshaftes Rondo unter den Frauen reicher Männer in Manhattan, die sich das Nichtstun zwischen Schönheitssalon und Schneideranprobe mit Dauerfeuer-Dialogen über das (konsequent abwesende) andere Geschlecht vertreiben – Seitensprünge und Scheidungen, hämischer Klatsch und schlagfertige Retourkutschen. Wo Cukor und sein weibliches MGM-Starensemble aus dem Stoff eine elegant-süffisante Camp-Satire zimmerten, treibt ihm Fassbinder allen Witz und jegliche Leichtigkeit aus, um die strukturellen sexistischen Machtverhältnisse im Kapitalismus freizulegen, die seine hysterisch überzeichneten Intrigantinnen längst verinnerlicht haben. Als bitteres Beziehungsspiel in stilisierten Sets ein Partnerwerk (nicht nur) zu Die bitteren Tränen der Petra von Kant. (C.H.)
 
Courtesy of NDR

Spieltermine: