Die dritte Generation, 1979, Rainer Werner Fassbinder (©Rainer Werner Fassbinder Foundation)

Die dritte Generation (1979)

Regie, Drehbuch, Kamera: Rainer Werner Fassbinder, Musik: Peer Raben, Darsteller: Volker Spengler, Bulle Ogier, Hanna Schygulla, Harry Baer, Vitus Zeplichal, Udo Kier, Margit Carstensen, Günther Kaufmann, Eddie Constantine, Lilo Pempeit. 35mm, Farbe, 110 min
 
Eine Gruppe politisch Unzufriedener geht in den Untergrund, entführt den Industriemagnaten Eddie Constantine, scheitert an mangelnder Motivation und der ihnen verborgenen Wahrheit. Der blinde Terrorismus wird von Wirtschaftstreibenden gesteuert, die oben in ihren Glaskuppeln stehen und sich an Solaris erinnern. Unter der Komik: tiefe Traurigkeit. Wer steuert diese verrückt gewordene Welt? Ein Filmausschnitt gibt Antwort: Le Diable probablement. (C.H.) Wolfram Schütte, 1979: "Was Fassbinder da, samt den Graffitis aus Berliner Toiletten, den Rundfunk- und TV-Nachrichten entnommen hat, ist so etwas wie die Interlinearversion des alltäglichen Wahnsinns, aus dem das Gespenst des nihilistischen Terrorismus aufsteigt. Es ist die Welt, in der wir atmen und in der wir uns bereits akklimatisiert haben. Aber ihr Dunst, ihr fauliger Gestank ist in uns eingedrungen, hat uns durchsetzt mit Hoffnungslosigkeit, Wahnwitz, Kopflosigkeit."

Spieltermine: