The War Game, 1965, Peter Watkins

Culloden (1964)

Regie, Drehbuch: Peter Watkins; Kamera: Dick Bush; Darsteller: George McBean, Alan Pope. 16mm, sw, 72 min*

The War Game (1965)

Regie, Drehbuch: Peter Watkins; Kamera: Peter Bartlett, Peter Suschitzky; Darsteller: Michael Aspel, Peter Graham, Kathy Staff, Peter Watkins. 16mm, sw, 49 min
 
Die ersten zwei längeren Arbeiten, in denen Revoluzzer Peter Watkins seinen Vérité-Stil perfektionierte. Culloden rekonstruiert die letzte Schlacht auf britischem Boden in Schottland 1746 als wären Nachrichtenkameras dabei: Interviews von Kämpfern beider Seiten, Live-Kommentar eines Historikers. Blutige Niederschlagung des Aufstands der geschwächten, inkompetent geführten Jakobiten durch die zahlenmäßig überlegenen Regierungstruppen. Verletzte und Überlebende der Highlander-Rebellen werden brutal exekutiert. Schwarzer Tag Schottlands. Der Erzähler: "They've created a desert and called it peace." The War Game war als Beispiel für die Watkins-Methode, fiktive oder historische Ereignisse dokumentarisch zu filmen, so erschreckend effektiv, dass die BBC die Ausstrahlung verhinderte: die logische Bilanz der nuklearen Aufrüstung laut Aktenstand 1965 – eine erschreckend detaillierte Was-wäre-wenn-Konstruktion der atomaren Auslöschung. Tod und Feuer im eigenen Haus, im ganzen Land. (C.H.)
 
*Courtesy of BFI