Roadgames, 1981, Richard Franklin (Foto: National Film and Sound Archive of Australia)

Roadgames (1981)

Regie: Richard Franklin; Drehbuch: Everett De Roche; Kamera: Vincent Monton; Musik: Brian May; Darsteller: Stacy Keach, Jamie Lee Curtis, Marion Edward, Grant Page und Killer, der Dingo. 35mm, Farbe, 101 min
 
Hitchocks Rear Window auf Rädern, von Ausnahmeautor Everett De Roche in die Weiten des Outback verlegt, das Regisseur Richard Franklin für atemberaubende Panavision-Kontraste nutzt. Der Amerikaner Pat (Stacy Keach) vertreibt sich die Monotonie seiner Fleischtransporter-Lieferfahrt mit seinem Dingo, Literaturzitaten (Brontë, Pope) und Mundharmonikadarbietungen von Mozarts Kleiner Nachtmusik. In einem lästigen Fahrer glaubt er den Frauenmörder zu erkennen, der parallel seine Spur über den Highway zieht. Nachdem eine Autostopperin (Jamie Lee Curtis) zusteigt, steigert sich die Obsession mit dem Serienkiller, wodurch sich Pat selbst verdächtig macht ... Eine geschmeidige Thriller-Revision voller ironischer Glanzpunkte und superb orchestrierten Suspense-Szenen, zugleich ein vielschichtiges Spiel mit der Imagination. International ein Hit, nur in Australien ungeliebt, weil man wie in den Zeiten vor der Kinorenaissance der 1970er auf – brillant aufspielende – US-Stars setzte. (C.H.)
 
Einführung von Christoph Huber am 20. April

Courtesy of the NFSA