Van Diemen's Land (2009)

Regie: Jonathan auf der Heide; Drehbuch: Auf der Heide, Oscar Redding; Kamera: Ellery Ryan; Musik: Jethro Woodward; Darsteller: Oscar Redding, Arthur Angel, Paul Ashcroft, Greg Stone. 35mm, Farbe, 104 min
 
Jonathan auf der Heides erster und bislang einziger Spielfilm Van Diemen's Land erzählt die erschütternde Geschichte von Australiens berüchtigtstem Sträfling, dem irischen Dieb und Fälscher Alexander Pearce, der 1822 aus einer Strafkolonie mit einer Gruppe von sieben Mithäftlingen flüchtet und diese dann während des langen Marsches durch die erbarmungslose tasmanische Wildnis ermordet und aufisst. Die düstere und blutige Geschichte über Hunger, Verzweiflung, Überleben und Kannibalismus hätte leicht in billigen Kommerz abgleiten können, aber Jonathan auf der Heide und sein Co-Autor und Star Oscar Redding verwandeln sie in eine episch-allegorische Meditation über den Wert des menschlichen Lebens. Man stelle sich vor: Cannibal Holocaust inszeniert vom jungen Terrence Malick. (J.M.)