L'occhio nel labirinto (Das Auge im Labyrinth)

Regie: Mario Caiano; Drehbuch: Mario Caiano, Antonio Saguera, Horst Hächler; Kamera: Giovanni Carlo; Schnitt: Jolanda Benvenuti; Musik: Roberto Nicolosi; Darsteller: Rosemary Dexter, Adolfo Celi, Horst Frank. 1972, 35mm, Farbe, 95 min. Englisch
 
Julie plagen Alpträume von der Ermordung ihres Liebhabers, des Psychoanalytikers Luca (Horst Frank). Sie folgt ihm in ein kleines Dorf am Meer zur exzentrischen Truppe von Künstler*innen und Bohemiens in die Villa von Gerda (Alida Valli). Doch Luca scheint spurlos ver­schwun­­den ... Mario Caianos rarer Giallo ist sinnbildlich von zwei Messer­attacken gerahmt: die erste als germanisch-expressionistische Jagd durch ein verwinkeltes Gebäude, die letzte als perverses Erlösungsbild, das vom Sonnenlicht überstrahlt wird. Dazwischen eine ständige Suchbewegung – psychologisch, fotografisch, erotisch, kriminell (die vier Eckpfeiler des Subgenres) –, die in der Hitzeglut träge zu ermatten droht und doch nicht kann. Unstillbare Begierde und töd­liche Triebabfuhr als uneingestandene blinde Flecken des modernen Lebens. Die Besucher der Villa mit ihren Sonnenmasken wie das Stern­bild eines futuristischen Kults. Film vom Horror der Gegenwart. (C.H.)
 
Courtesy of the Swedish Film Institute