Do lesíčka na čekanou (Ging ein junger Jägersmann ...), 1966, Jiří Brdečka (Foto: Národní filmový archive)

Folklore & Science-Fiction & Legenden

Filme von Jiří Brdečka

Horníkova růže (Die Rose des Bergmanns) ČSSR, 1974, 35mm, Farbe, 8 min. Tschechisch mit engl. UT
Třináctá komnata prince Meděnce (Das dreizehnte Zimmer von Prinz Kupferwange) ČSSR, 1980, 35mm, Farbe, 9 min. Tschechisch mit engl. UT
Jsouc na řece mlynář jeden (Ein Müller einst an einem Fluss ...) ČSSR, 1971, 35mm, Farbe, 10 min. Tschechisch mit engl. UT
Lááááska (Liiiieeebe) ČSSR, 1978, 35mm, Farbe, 10 min. Tschechisch mit engl. UT
Do lesíčka na čekanou (Ging ein junger Jägersmann ...) ČSSR, 1966, 35mm, Farbe, 9 min. Tschechisch mit engl. UT
Špatně namalovaná slepice (Die schlecht gemalte Henne) ČSSR, 1963, 35mm, Farbe, 14 min
 
Jiří Brdečka (1917–1982), eine der Gründerfiguren der tschechischen Animationskunst, erlangte Bekanntheit als Journalist, Illustrator, Regisseur und Autor, insbesondere als wichtiger Drehbuchschreiber für Stop-Motion- sowie Spielfilme. Seine Animationsarbeit sollte man auch unter dem Aspekt betrachten, dass sie für ihn nur eine unter vielen kreativen Ausdrucksformen war. Als Regisseur setzte er auf einen spezifischen Zugang zum Geschichtenerzählen und sorgfältig gewähltes Design. Jedes Detail war genau überlegt, vom Spiel der Symbole über die Komposition der Bilder bis zur Mannigfaltigkeit der sich wandelnden Formen: Ihre Kombination macht Brdečkas Stop-Motion-Filme so außergewöhnlich. (Mi.M.)