Mababangong bangungot (Der parfümierte Alptraum)

Mababangong bangungot (Der parfümierte Alptraum) (1977)

Ein Film von Kidlat Tahimik, Kamera: Tahimik, Hartmut Lerch, mit Kidlat Tahimik, Georgette Baudry, Mang Fely, Hartmut Lerch. Farbe, 94 min, Engl. OmdU

 

Einer der großen Erfolge des "Anderen Kinos" in den 70er Jahren - und nicht nur Tahimiks Debüt, sondern auch der erste philippinische Film, der von einem breiten Publikum im Westen wahrgenommen wurde. Als der junge Kidlat Tahimik auf dem Pariser Flughafen ankommt, steht da Präsident Giscard d'Estaing auf dem Staatsempfangstreppchen und begrüßt ihn. "Willkommen in Frankreich, haben Sie etwas zu verzollen?" Dann fährt er mit seinem zu einem Taxi umgebauten Jeep auf der Autobahn, ihm wird ganz leicht, er möchte fliegen - und tatsächlich hebt er vom Boden ab. Die Montage macht alles möglich. Es ist die Geschichte eines jungen Filippinos, den die US-Kultur, wie er sie durch die Voice of America vermittelt bekommt, magisch anzieht. Er ist Präsident des Wernher-von-Braun-Fanclubs, auf der Reise nach Amerika weicht die Faszination aber der Erkenntnis: "Wenn kleine Märkte es auch tun - warum Supermärkte?" Er tritt von seinem Präsidentenposten zurück, er wird die Kraft seiner eigenen Kultur entdecken. (Norbert Jochum)