Ilha das flores

Der Film-Essay als Waffe

Tire dié (1960) von Fernando Birri. s/w, 33 min, Span. OmdU
Chircales (1972) von Marta Rodríguez / Jorge Silva. s/w, 42 min, Span. OmdU*
Ilha das flores (1989) von Jorge Furtado. Farbe, 12 min, Portugiesisch/Frz. OmdU
 

Drei Meilensteine des "Neuen Lateinamerikanischen Kinos": Tire dié von Fernando Birri markiert dessen Beginn, war die erste filmische Nachforschung über die soziale Misere. Seine Kraft leitet sich vom italienischen Neorealismus ab - und von Birris Bruch mit dem "schönen" Kino. Rund eine Dekade später erschüttert Chircales, das vehemente Debüt des Regiepaares Rodríguez/Silva. Weit mehr als ein Porträt der Ziegeleiarbeiter in Bogotá, lässt Chircales neben der Armut die Träume stehen und ist zudem ein rares Dokument weiblicher Lebensumstände. Wieder eine Dekade später entfesselt Jorge Furtado in einer ironischen Mischung aus Werbeästhetik und cine militante die Frage nach den Prioritäten einer Gesellschaft: Verdient die Tomate als Ware tatsächlich mehr Aufmerksamkeit als ihr "Verbraucher", der Mensch? (V.T.)
 

*Aus dem Archiv der Int. Kurzfilmtage Oberhausen

Spieltermine: