Crimes of the Future

Crimes of the Future (1970)

Ein Film von David Cronenberg; Darsteller: Ronald Mlodzik, John Lidolt, Tania Zolty, Jack Messinger, Paul Mulholland. Farbe, 63 min

Sea Concrete Human (Malfunctions #1) (2001)

Ein Film von Michael Palm. Farbe und s/w, 29 min
 
Crimes of the Future ist ein früher, autodidaktischer Entwurf David Cronenbergs vor dem futuristischen Hintergrund der modernistischen Architektur Torontos: ein Kompendium späterer Cronenberg-Motive. Durch die von Kosmetika verursachte Rouge’s Malady sind geschlechtsreife Frauen fast ausgestorben. Nach dem Verschwinden eines wahnsinnigen Dermatologen versucht sein Assistent, Licht in das Rätsel zu bringen. Eine Reise durch seltsame Institutionen und eine Gesellschaft im physisch-moralischen Umbruch: Mysteriöse, scheinbar funktionslose Organe wachsen aus Körpern, Pädo­philie wird zur Überlebensfrage. Nicht weniger originell ist Michael Palms Sea Concrete Human: menschenleere Landschaften als „Dokumentarmaterial“ aus der Zeit nach der Apokalypse, kommen­tiert von einer blechernen Computerstimme. Eine Miniatur, ­rätselhaft und voll untergründigem Humor und Anklängen an Klassiker der fantastischen Literatur und des Sci-Fi-Films. (C.H.)
 
Publikumsgespräch mit Michael Palm

Screening dates: