La signora senza camelie (Die Dame ohne Kamelien)

La signora senza camelie (Die Dame ohne Kamelien) (1953)

Regie: Michelangelo Antonioni; Drehbuch: Antonioni, Suso Cecchi D'Amico, Francesco Maselli, Pier Maria Pasinetti; Kamera: Enzo Serafin; Musik: Giovanni Fusco; Darsteller: Lucia Bosè, Ivan Desny, Gino Cervi, Andrea Checchi, Alain Cuny. 35mm, s/w, 102 min Restaurierte Fassung

Eine Stoffverkäuferin verliert sich zwischen den Stoffen, aus denen die Träume sind: Am Ladentisch entdeckt, steigt sie über Nacht zum Filmsternchen auf. Aber zur Schauspielerin ist sie nicht bestimmt, nur zur signora: Ihr Versuch, im Kunstfach zu reüssieren, scheitert; das Recht auf Selbstbestimmung hat sie durch den Pakt mit der Filmindustrie verwirkt. Als sie am Schluss eine Entscheidung fällt, ist es das endgültige Eingeständnis ihrer Niederlage, der Tausch ihrer Träume gegen ein diffuses "besseres" Leben. Aus Publicity-Gründen ein Lächeln auf ihrem Gesicht, die Tränen in den Augen: Lucia Bosès undurchdringliches Antlitz in der Schlusseinstellung ist die Quintessenz von Antonionis exaktem, satirischem, abwechselnd melodramatisch und distanziertem Blick aufs Filmgeschäft. Er erzählt, auch formal, vom Schachern mit nicht gegeneinander abzuwägenden Werten: Geld gegen Gefühle, Ehrlichkeit gegen Erfolgsbilanz, die Wirklichkeit gegen ihr Wunschbild. (C.H.)

Print courtesy Cineteca Nazionale

Screening dates:

Sa 22.10.2016 16:00
(Ital. OmeU)