Kaidan (Geistergeschichten) ©1965 Toho Co., Ltd.

Kaidan (Geistergeschichten) (1964)

Regie: Kobayashi Masaki; Drehbuch: Mizuki Yōko nach Erzählungen von Lafcadio Hearn; Kamera: Miyajima Yoshio; Musik: Takemitsu Tōru; Darsteller: Aratama Michiyo, Watanabe Misako, Nakadai Tatsuya, Nakamura Katsuo, Nakamura Kan'emon. 35mm, Farbe, 161 min

 
Ein monumentales Herzensprojekt. Sein ganzes Vermögen investierte Kobayashi Masaki in diese unabhängige Produktion: vier Geschichten nach der bedeutenden Anthologie übernatürlicher asiatischer Folklore des europäischen Schriftstellers Lafcadio Hearn, der Ende des 19. Jahrhunderts in Japan seine spirituelle (und auch tatsächliche) Heimat fand. Kobayashis Studium von Malerei und Kunst findet seinen deutlichsten Ausdruck in den üppigen, stilisierten, unwirklich eingefärbten Märchenwelten dieser Geistergeschich­ten: Während sich das internationale Horrorkino in Richtung Schocker bewegte, entführte Kobayashi in ein ästhetisiertes, sublim schwingendes und sich mit getragener Wucht entfaltendes Gesamtkunstwerk. Ein expressives Poesie-Panorama mit handgemaltem Dekor, exquisiter Eastmancolor-Breitwandfotografie und atonaler Geistermusik, artistisch arrangiert als meisterhafte Meditation über das Geschichtenerzählen. (C.H.)
 
Courtesy The Japan Foundation

Screening dates:

Mi 04.09.2013 20:30
(Japan. OmeU)
Sa 12.10.2013 20:30
(Japan. OmeU)