The Plague of the Zombies

The Plague of the Zombies (1966)

Regie: John Gilling; Drehbuch: Peter Bryan; Kamera: Arthur Grant; Musik: James Bernard; Darsteller: André Morell, Diane Clare, Brook Williams, Jacqueline Pearce, John Carson. 35mm, Farbe, 92 min
 
In einem Dorf in Cornwall verbreitet sich Mitte des 19. Jahrhunderts eine tödliche Seuche mit immer größerer Geschwindigkeit: Nachdem der ratlose Arzt einen Kollegen zu Hilfe ruft, schreiten sie zur Exhumierung – doch die Särge sind leer. Die Spur führt zu einer entlegenen Zinn-Mine, aus der Untote kommen: Das Bergwerk liegt auf dem Grundbesitz eines Landjunkers, der sich zuvor auf Haiti mit Voodoo-Ritualen beschäftigt hat. Das Klassenbewusstsein in den Filmen der britischen Hammer-Studios findet hier seinen ­stärks­ten Ausdruck: Mit Rückgriff auf White Zombie wird das Genre in marxistische Regionen getrieben. Ein superb geschriebenes, atmo­sphärisches, von John Gilling visuell bestechend und einfallsreich erzähltes Historienstück, mit dem der Zombie-Horror in der Gegen­wart ankommt – und ziemlich sicher die beste Hammer-Produk­tion, die nicht Großmeister Terence Fisher inszeniert hat. (C.H.)

Screening dates: