Vampyr

Double Feature

Vampyr (1932)

Regie: Carl Theodor Dreyer; Drehbuch: Dreyer, Christen Jul nach Carmilla von Sheridan le Fanu; Kamera: Rudolph Maté; Musik: Wolfgang Zeller; Darsteller: Julian West (i.e. Nicolas de Gunzburg), Henriette Gerard, Jan Hieronimko, Maurice Schutz, Sybille Schmitz. 35mm, s/w, 72+4 min Restaurierte Fassung mit zusätzlichem französischen Ende

White Zombie (1932)

Regie: Victor Halperin; Drehbuch: Garnett Weston nach The Magic Island von William Seabrook; Kamera: Arthur Martinelli; Darsteller: Bela Lugosi, Madge Bellamy, Joseph Cawthorn, John Harron, Robert Frazer. 16mm, s/w, 68 min
 
Der Tonfilmhorror auf dem Weg in die Alptraumkunst: Dreyers erster Tonfilm erzählt vom Kampf mit einem Vampir in hundertfältigen ­Valeurs von Grau und Weiß, ein Gewebe aus gespenstischem Dunst, in dem Wirklichkeit und Traum ununterscheidbar sind. Sich selbst sehen im Sarg beim eigenen Begräbnis. Weniger meisterhaft, aber ebenso zwingend in ihrer bedrückenden Stimmung, entführt die Hollywood-Billigproduktion White Zombie (ebenfalls 1932) in ­einen Nachtmahr vom Voodoo-Kult auf Haiti, wo die Untoten als ­Arbeitssklaven gehalten werden. Ihren Meister mit dem unvergess­­lichen Namen Murder Legendre spielt Bela Lugosi. Auf die Frage, wer seine Geschöpfe seien, antwortet er, formvollendet lächelnd: „To you, my friend, they are the angels of death.“ (H.T./C.H.)

Screening dates:

Do 26.09.2013 20:45
(Dt. OF / Engl. OmdU)