Federico Fellini in Bonjour Mr Lewis

Bonjour Mr Lewis 3 (1982)

Regie, Drehbuch: Robert Benayoun; Kamera: Edmond Richard, Stanley Lazan, Clyde Smith, Bernard Sury; Musik: Gérard Calvi; Produktion: Pierre P Kalfon; mit Jerry Lewis, Dean Martin, Federico Fellini, Ettore Scola, Martin Scorsese, Mel Brooks, Marty Feldman, Pierre Richard, Pierre Étaix, Ben Gazzara. Video, Farbe und s/w, 54 + 54 min (Folge 5 und 6)
 
Folge 5 von Bonjour Mr Lewis schafft das schier Unmögliche: die Thematisierung des Clown-Motivs, ohne auf die Leerstelle des Lewis’schen Werks, The Day the Clown Cried (1972), groß einzugehen – obwohl einige Momente an das Material denken lassen, welches man in einer belgischen Fernsehreportage von den Dreharbeiten des Films zu sehen bekommt. In Folge 6 schließlich schwenkt Robert Benayoun zunächst viel Weihrauch über die gesamte französische Cinephilenkultur (das Land, in dem man Jerry versteht ...), was allerdings auch die wunderbare Gelegenheit eröffnet, den intelligenten, großzügigen und ungemein sympathischen Pierre Richard zu würdigen. Dann wird es genuin interessant: Die Italiener (Fellini, Scola ...) und „New Hollywood“ sprechen über Lewis’ Einfluss – Scorsese drehte gerade The King of Comedy, was man schon in Folge 1 erleben durfte. Kein Ausblick – ein ­Zirkelschluss. (R.H.)

Screening dates:

Mo 28.10.2013 16:00
(Engl. OmfU/Frz. OmeU)
Sa 02.11.2013 16:00
(Engl. OmfU/Frz. OmeU)