The China Syndrome

The China Syndrome (1979)

Regie: James Bridges; Drehbuch: Bridges, Mike Gray, T.S. Cook; Kamera: James Crabe; Musik: Stephen Bishop; Darsteller: Jane Fonda, Jack Lemmon, Michael Douglas, Scott Brady, James Hampton. 35mm, Farbe, 122 min

Eine TV-Reporterin (Jane Fonda) und ihr Kameramann (Michael Douglas) drehen in einem kalifornischen Kernkraftwerk einen Bericht zum Thema Energieversorgung. Als die Anlage wie von einem Erdbeben erschüttert wird, heißt es zunächst, es handle sich um eine Routineangelegenheit – tatsächlich geht es um einen schweren Störfall, der beinahe einen GAU heraufbeschwört. Als der Ingenieur (Jack Lemmon) daraufhin den Schaden an seinem "Lebenswerk" untersucht, stößt er auf entsetzliche Ungereimtheiten. Erschienen zwölf Tage vor dem Reaktorunfall in Three Mile Island, wurde The China Syndrome einer der großen Erfolge von Hollywoods liberalem Message-Kino: Regisseur James Bridges, der schon als Autor von Colossus wesentliche Impulse für die kritische Science-Fiction gesetzt hatte, verschreibt sich dabei ganz der schnörkellosen, starken Spannungsdramaturgie und der Charakterarbeit mit den Darstellern – insbesondere Jane Fonda und Jack Lemmon waren selten so überzeugend. (C.H.)

Screening dates:

So 11.12.2016 20:15
(Engl. Omd/fU)