Totò a colori (Totò in Farbe) (Kadervergrößerung ÖFM)

Totò a colori (Totò in Farbe) (1952)

Regie: Steno (i.e. Stefano Vanzina); Drehbuch: Steno, Mario Monicelli, Age & Scarpelli nach Revuenummern von Totò & Michele Galdieri; Kamera: Tonino Delli Colli; Musik: Felice Montagnini; Darsteller: Totò, Rocco D’Assunta, Rosita Pisano, Virgilio Riento, Luigi Pavese, Vittorio Caprioli. 35mm, Farbe, 96 min

Im Anschluss:
Che cosa sono le nuvole? (Was sind die Wolken?) (1968) von Pier Paolo Pasolini. Kamera: Tonino Delli Colli; Darsteller: Totò, Ninetto Davoli, Laura Betti. 35mm, Farbe, 23 min. Ital. OmeU

Schon der Titel des ersten großen Spielfilms im Ferraniacolor-Verfahren ist eine Ansage. Geboten wird neben sensationeller neuer Buntheit die sensationelle Komik von Totò, dessen berühmteste Bühnennummern das Rückgrat der Handlung bilden. Als gescheiterter, von seinem eigenen Genie überzeugter Musiker, der mit seinen Instrumenten schon morgens die Familie foltert, erhält er noch einmal die Chance, sich als Maestro unter Beweis zu stellen ... Unter den Anthologie-Momenten dieses nationalen Großschlagers sind die legendäre Schlafwagenszene, in der Totò sein Gegenüber in Grund und Boden redet – ein Höhepunkt an Sprachwitz à la Pirandello – und die gefeierte Verkörperung einer (Pinocchio-)Marionette, die Pier Paolo Pasolinis Miniatur-Meisterwerk am Ende von Totòs Karriere wieder aufgreift: Surreales Othello-Puppentheater mit Totò als Iago mündet in die tragikomische Konfrontation mit den letzten Dingen. (C.H.)

Print courtesy Istituto Luce – Cinecittà

Screening dates:

Sa 15.04.2017 21:00
(Ital. OmdU)
So 30.04.2017 21:00
(Ital. OmdU)