L'imperatore di Capri (Der Kaiser von Capri)

L'imperatore di Capri (Der Kaiser von Capri) (1949)

Regie: Luigi Comencini; Drehbuch: Comencini, Vittorio Metz, Marcello Marchesi; Kamera: Giuseppe Caracciolo; Musik: Felice Montagnini; Darsteller: Totò, Yvonne Sanson, Laura Gore, Mario Castellani, Marisa Merlini, Aldo Giuffrè. 35mm, s/w, 86 min

Antonio (Totò) ist Zimmerkellner in einem Hotel in Napoli und träumt sich weg von der Unbill des Familienalltags – das Traumziel Capri rückt in greifbare Nähe, als ihn die verführerische Abenteurerin Sonia für den sagenumwobenen Bey von Agapur hält und einlädt. Unter einem Vorwand entkommt Antonio der Gattin und der Schwiegermutter: Auf Capri werden seine absurden Fehlleistungen als fürstliche Launen gefeiert (die halbe Insel springt bekleidet ins Meer), während Sonia Ränke schmiedet. Dann steht Antonios Familie vor der Tür ... Obwohl der Bühnenstar Totò schon ab 1937 Kinohauptrollen bekam, dauerte es fast eine Dekade bis zum Durchbruch: L'imperatore di Capri ist das Meisterstück dieser ersten Hit-Welle, eine von Luigi Comencini perfekt austarierte Verwechslungsfarce mit Totò auf halber Strecke zwischen Hans Moser und W.C. Fields, dabei ganz im ureigenen Element. Dass sein Star jedes Pointen-Duell gewinne, so Comencini, sei unvermeidlich, denn: "Totò zerstört die Replik." (C.H.)

Print courtesy Cineteca di Bologna

Screening dates:

Mo 17.04.2017 19:00
(Ital. OmeU)