Fast Times at Ridgemont High, 1982, Amy Heckerling (Foto: Cinémathèque suisse)

Fast Times at Ridgemont High (1982)

Regie: Amy Heckerling; Drehbuch: Cameron Crowe nach seinem Roman; Kamera: Matthew F. Leonetti; Musik: Jackson Browne, Tom Petty, The Cars, Led Zeppelin, Darlene Love, Donna Summer u.a.; Darsteller: Sean Penn, Phoebe Cates, Jennifer Jason Leigh, Judge Reinhold, Forest Whitaker, Eric Stoltz, James Russo, Nicolas Coppola (i.e. Cage). 35mm, Farbe, 90 min
 
Ein bahnbrechender Teenager-Film, der neben den genreüblichen Abenteuern im letzten High-School-Jahr (samt Hit-Soundtrack, gekrönt von Jackson Brownes "Somebody's Baby") auch von den Schattenseiten in jungen Leben erzählt: Drogenprobleme, ungewollte Schwangerschaft, demütigende Teilzeitjobs. In einer famosen Szene diskutieren zwei Fast-Food-Dienstleister die Geheimsoßen ihrer Firmen: Russisches Dressing versus Ketchup und Mayo. Das Studio versuchte zwar, Amy Heckerlings flotten Film zu entschärfen, aber das Porträt von teenage angst und Leben im Valley ist absolut stimmig geblieben. Ein wunderbares Ensemble zukünftiger Stars tut ein Übriges, darunter Jennifer Jason Leigh und insbesondere der junge Sean Penn mit einem Auftritt, den er nie wieder übertreffen sollte, könnte oder müsste – als weggetretener surfer dude und Schulkiffer Jeff Spicoli, der sich schon mal eine Pizza in den Geschichtsunterricht zustellen lässt. (C.H.)
 

Screening dates: