Sommarnattens leende (Das Lächeln einer Sommernacht), 1955, Ingmar Bergman

Sommarnattens leende (Das Lächeln einer Sommernacht) (1955)

Regie, Drehbuch: Ingmar Bergman; Kamera: Gunnar Fischer; Musik: Erik Nordgren; Darsteller: Eva Dahlbeck, Gunnar Björnstrand, Ulla Jacobsson, Harriet Andersson, Bibi Andersson. 35mm, s/w, 109 min
 
"Ich fand, es wäre eine technische Herausforderung, eine Komödie mit einem mathematischen Verhältnis zu machen: Mann–Frau, Mann–Frau ... es sind vier Paare, und sie durcheinanderzumischen und dann die Gleichung herauszufinden." (Ingmar Bergman) Inspiriert von seiner eigenen Operetteninszenierung Die lustige Witwe dreht Bergman einen Kostümfilm, der um die Jahrhundertwende spielt. Der verwitwete Advokat Frederik Egerman lebt in zweiter Ehe mit einer sehr jungen Frau. Sein erwachsener Sohn möchte Priester werden. Seine ehemalige Geliebte, die Schauspielerin Désirée, stellt ihn, in einer grotesken Salonszene, vor einem Offizier bloß. Auf dem Landsitz einer alten Dame finden die Verhältnisse eine neue Ordnung: In der Arithmetik der Gefühle bleibt das "Geschenk der Liebe" ein Rest. (B.R.)
 
Freier Eintritt für Fördernde Mitglieder am 5.1.

Screening dates:

Fr 05.01.2018 20:30
(Schwed. OmeU)
Fr 02.02.2018 20:30
(Schwed. OmeU)