Herbstsonate / Höstsonaten, 1978, Ingmar Bergman

Herbstsonate / Höstsonaten (1978)

Regie, Drehbuch: Ingmar Bergman; Kamera: Sven Nykvist; Musik: J.S. Bach, G.F. Händel, Frédéric Chopin, Robert Schumann; Darsteller: Ingrid Bergman, Liv Ullmann, Gunnar Björnstrand, Erland Josephson. 35mm, Farbe, 92 min
 
In einem Pfarrhaus im Norden Norwegens lebt Eva zurückgezogen mit dem zwanzig Jahre älteren Pastor Viktor. Das Kinderzimmer des Hauses bewahrt die Erinnerung an die gemeinsame Tochter, die im Alter von vier Jahren ertrank. Nach dem Tod ihres Mannes nimmt die weltberühmte Pianistin Charlotte Andergast eine Einladung ihrer Tochter Eva zu einem Besuch an. Das Wiedersehen der beiden Frauen nach sieben Jahren wird zu einer Konfrontation. Ingrid Bergman: "Ingmar war überzeugt, es sei ein Film über die Liebe, über das Fehlen oder das Vorhandensein von Liebe und Liebe als die einzige Möglichkeit, um zu überleben. Und ich glaube, er hatte recht damit. Aber ich fand die Geschichte auch sehr bedrückend und sagte ihm das. Ich sagte, ich hätte auch drei Töchter, und wir hätten uns in all den Jahren manches gesagt, aber das hier sei einfach zu deprimierend." (B.R.)

Screening dates:

Do 11.01.2018 20:30
(Schwed. OmeU)
Sa 03.02.2018 20:30
(Schwed. OmeU)