I nuovi mostri (Die neuen Monster), 1977, Mario Monicelli, Dino Risi, Ettore Scola

I nuovi mostri (Die neuen Monster) (1977)

Regie: Mario Monicelli, Dino Risi, Ettore Scola; Drehbuch: Age & Scarpelli, Bernardino Zapponi, Ruggero Maccari; Kamera: Tonino Delli Colli; Musik: Armando Trovajoli; Darsteller: Vittorio Gassman, Ugo Tognazzi, Alberto Sordi, Ornella Muti, Luciano Bonanni, Aïché Nana. 35mm, Farbe, 108 min
 
1963 realisierte Dino Risi mit I mostri einen Meilenstein der Commedia all'italiana: In 20 Szenen wird ein Panorama des Boom-Italien entwickelt – jede Anekdote eine Schreckensgestalt. 14 Jahre darauf machte sich Risi, unterstützt von Mario Monicelli und Ettore Scola, an ein neues Bestiarium, mit dem dieses Mal in 14 Bildern den "anni di piombo", den "bleiernen Jahren", der Zerrspiegel vorgehalten wird. Dementsprechend gibt's denn hier auch alles, wovor man Angst hatte, und was man doch manchmal auch heimlich unterstützte, ersehnte oder gottergeben (mit Blick auf das eigene Wohlergehen) tolerierte: korrupte Geistliche (von bewunderungswürdiger Eloquenz), Terroristen (und solche, die es werden wollen), Pornografen (mit zoophilen Interessen), Mafiosi (mit absurden Ehrvorstellungen), brutale Konzertmanager und moralisch auf den Hund gekommene Musikfreunde ... Ganz große Satire-Kunst! (O.M.)
 
Print courtesy Cineteca "Maria Pia Casilio" – Istituto Cinematografico dell'Aquila "La Lanterna Magica"

Screening dates: