Detour

Detour (1945)

Regie: Edgar G. Ulmer; Drehbuch: Martin Goldsmith; Kamera: Benjamin H. Kline; Musik: Leo Erdody; Darsteller: Tom Neal, Ann Savage, Claudia Drake. s/w, 68 min, Engl. OmfU
 
Eines der verstörendsten Meisterwerke in der Geschichte Hollywoods - ein Z-Movie, das als Schauplätze karge Motelzimmer, Imbissbuden und vor allem die halluzinatorisch irreale Rückprojektion endloser Straßen zu bieten hat (sowie einen schmierigen Katatoniker als „Star“). Eine Umleitung ins Verderben, ein vom flehenden und höchstwahrscheinlich erlogenen voice over seines armseligen Helden vorwärts-getragener Noir: Auf dem Weg nach Hollywood, zu seiner Geliebten, gerät der Nobody in ein Labyrinth fataler „Unglücksfälle“, das in Ulmers minimalistischer Gestaltung zu einem illusionslosen Schattenbild der kapitalistischen Gesellschaft wird. (C.H.)

Screening dates: