Le Corbeau

Le Corbeau (1943)

Regie: Henri-Georges Clouzot; Drehbuch: Louis Chavance, Clouzot; Kamera: Nicolas Hayer; Musik: Tony Aubin; Darsteller: Pierre Fresnay, Ginette Leclerc, Micheline Francey, Hélèna Manson, Jeanne Fusier-Gir. s/w, 92 min, Frz. OmeU
 
In einer französischen Kleinstadt kursieren niederträchtige anonyme Briefe und vergiften das Leben: Paranoia, Panik und Paralyse greifen um sich. Ein bestechend böser Krimi über Denunziantentum nach einem wahren Fall aus den 20er Jahren, von Henri-Georges Clouzot als sorgfältig gesteigerte Schuld-Spannungs-Schraube über die Gruppenpsychologie des Terrors inszeniert: Während sich schrittweise viele plausible Motive offenbaren, wird die Atmosphäre des allumfassendem Verdachts immer weiter verschärft; sie kulminiert in einer Reihe von Selbstmorden. Mit deutschem Geld im besetzten Frankreich gedreht, löste Le Corbeau einen Skandal aus, wurde von Links und Rechts, von der Kirche und den Nazis attackiert und trug dem Regisseur nach der Befreiung wegen angeblicher „anti-französischer“ Propaganda - trotz Fürsprache von Sartre und Cocteau - ein mehrjähriges Berufsverbot ein. (C.H.)

Screening dates: