New York Stories, 1989, Martin Scorsese, Francis Ford Coppola, Woody Allen (Foto: Park Circus © Disney)

New York Stories

Martin Scorsese, Francis Ford Coppola, Woody Allen. US, 1989, 35mm, Farbe, 124 min. Englisch mit dt./frz. UT
 
Drei mit der Stadt stark assoziierte Starregisseure präsentieren in New York spielende Episoden und ganz unterschiedliche Auseinandersetzungen mit der Midlife Crisis. Zum Auftakt liefert Martin Scorsese mit Life Lessons eine Künstlerstudie frei nach Dostojewskis Der Spieler, in der ein erfolgreicher, egozentrischer Maler (Nick Nolte) von seiner Assistentin und Geliebten (Rosanna Arquette) verlassen wird: Die nervöse Energie des Protagonisten übersetzt Scorsese in einen audiovisuellen Furor, in dem die fließenden Texturen des action painting die Erzählung mitreißen – das Resultat ist ein herausragendes Kleinod (sowie ein N.Y.-Kunstszene-Gegenbild zu After Hours). Francis Ford Coppola und seine Tochter Sofia präsentieren dann in Life Without Zoe einen glitzernden Kindertraum, und zum Abschluss kehrt Woody Allen mit Oedipus Wrecks zur Großstadtneurotiker-Komik seiner früheren Werke zurück. (C.H.)
 
Courtesy Cinémathèque suisse

Spieltermine: