Aus unserem Shop
Cover Panzerkreuzer Potemkin / Oktjabr'
DVDs
Panzerkreuzer Potemkin & Oktjabr'
Aus unserem Shop
Cover Tri pesni o Lenine
DVDs
Drei Lieder über Lenin
Aus unserem Shop
Cover Fünfzig Jahre Österreichisches Filmmuseum
Bücher
Fünfzig Jahre Österreichisches Filmmuseum
The Descent, 2005, Neil Marshall

27. März bis 6. April 2015

Ohne Film wäre die Welt ungesehen, sie wäre bloß überwacht; Europa wäre noch düsterer ohne Horrorfilm. Der begrenzte Raum Schengen sieht sich selbst unter Ausblendung seiner Gräuel; Horror blendet sie wieder ein. Wie Filme aus diesen Breiten und diesem Jahrtausend das tun, zeigt diese Schau – ein aktuelles Nachwort zur zweiteiligen Retrospektive, die das Filmmuseum dem Horrorgenre gewidmet hat.[...]

bis 30. März 2015

Mit dem restaurierten Werk von Alfred Kaiser (1940–1994) stellt das Filmmuseum einen großen Einzelgänger der heimischen Filmgeschichte vor – im Sinne einer zweiten Wiederentdeckung, denn dank der Initiative von Navigator Film waren Kaisers Werke schon einmal, nach seinem Tod, kurz der Vergessenheit entrissen worden. 1975 entstand Kaisers erster Film, Ein drittes Reich, montiert aus Filmmaterial der NS-Ära.[...]

bis 9. April 2015

Das Autorenkürzel JLG steht für einen ganzen Kino-Ozean. Dessen „erste Welle“ – 15 Spielfilme in nur acht Jahren und dazu zahlreiche kürzere Arbeiten – bildet den Anfang einer mehrteiligen Präsentation von Jean-Luc Godards Schaffen, die das Filmmuseum bis 2017 unternimmt. Teil 1 dieses Projekts widmet sich seiner epochalen Erneuerung des Kinos ab 1960, seiner Zeit im Zentrum der internationalen Kultur.[...]

8. und 9. April 2015

Wasser und Licht sind nicht zufällig dominante Motive im Werk des 1973 in New York geborenen Jonathan Schwartz, denn sie betonen, wie der Filmemacher mit den Mitteln des 16mm-Films verfährt: elementar. Er macht die Welt anhand ihrer kleinsten Gesten und Vibrationen sichtbar und verleiht ihr damit ungewöhnliche, manchmal beunruhigend flüchtige Präsenz.[...]

10. April bis 3. Mai 2015

Kaum ein Markenname in der Kinogeschichte hat so sprichwörtliche Qualität errungen wie das Farbverfahren der Technicolor Corporation. Als „Glorious Technicolor“ wurde es zentraler Bestandteil des Hollywood-Mythos – Inbegriff für die Vormacht der Traumfabrik, was Glamour, Produktionsaufwand und technischen Vorsprung betrifft. Nicht nur bigger than life, sondern auch schöner und bunter.[...]

Bitte unterstützen Sie die Kampagne!

 

Wien 1963 (1963, Edwin Zbonek) Quelle: media wien

Wien bewegt! Ihre Filme sind uns wichtig

Wir rufen die Wiener Bevölkerung auf, dem Filmmuseum ihre Filme zu überlassen.[...]

 

SCHULPROGRAMME
Fokus Film bietet im SoSe einer Klasse die Möglichkeit, selbst ein Kurzfilmprogramm zusammenzustellen. Das neue Programm von Schule im Kino, 16 Veranstaltungen speziell für Schulklassen, kann ab sofort reserviert werden.

 
Jurij Nagibin (11. April 1976)

In person: Videodokumente 1975-2013

Seltene Aufnahmen internationaler Filmmuseums-Besucher in Gespräch

 

FILM ONLINE

Die Rückseite des Films

Filmaufnahmen abseits des großen Kinos

EFG1914

Der erste Weltkrieg in bewegten Bildern

Kinonedelja – Online Edition

Die erste Filmarbeit von Dziga Vertov

Zur Entstehung von F.W. Murnaus Tabu

Takes & Outtakes zum letzten Film Murnaus

StadtFilmWien & Stadtfilme

Ephemere Filme aller Art über Wien

 

RECHERCHE UND SAMMLUNGEN

Textmaterialien

Film, Museum und Digitale Kultur

Bibliothekssuche

Österreichs größte Filmfachbibliothek

Zeitschriftensammlung

356 Titel in mehr als 20 Sprachen

Schriftgutsammlung

Filmrelevante Materialien und Dokumente

Sammlung Dziga Vertov

Die Wiener Vertov-Sammlung

2254 Filmkader aus der Stummfilmzeit