Le Charme discret de la bourgeoisie (Der diskrete Charme der Bourgeoisie), 1972, Luis Buñuel

Le Charme discret de la bourgeoisie (Der diskrete Charme der Bourgeoisie)

Regie: Luis Buñuel; Drehbuch: Luis Buñuel, Jean-Claude Carrière; Kamera: Edmond Richard; Schnitt: Hélène Plemiannikov; Darsteller: Fernando Rey, Delphine Seyrig, Stéphane Audran. Frankreich, 1972, 35mm, Farbe, 101 min. Französisch mit engl. UT

Luis Buñuels Obsessions-Thema Nummer 1. Verhinderte Begierde: etwas wollen und dabei ständig gestört werden. Eine Gruppe hinreichend mondäner und diskret unehrenhafter Bürger schickt sich an zu dinieren, und wird dabei, im ansteigenden Verlauf der Vorlust, wieder und wieder, einen ganzen Film hindurch, unterbrochen. Die Qualen der Verdammten aus dem Inferno, verwandelt in einen running gag der schönen neuen Luxus- und Lügenwelt. Don Luis, zweiundsiebzigjährig, böse, frei wie der Wind, enigmatisch heiter und maliziös, kehrt über den Umweg der Screwball Comedy zu seinen surrealen Anfängen zurück und stellt sich die Frage, wie normal der Traum und wie traumhaft die Realität anmutet oder wie ein Stück von Beaumarchais aussehen würde, das – unter den Drogen des Jahres 1972 – nur mehr aus der zwanzigfach variierten 1. Szene des 1. Akts besteht. (H. T.)

Screening dates: