Lagaan, 2001, Ashutosh Gowariker

Lagaan

Regie: Ashutosh Gowariker; Drehbuch: Ashutosh Gowariker, Kumar Dave, Sanjay Dayma nach einer Vorlage von Gowariker; Kamera: Anil Mehta; Schnitt: Ballu Saluja; Musik: A.R. Rahman; Darsteller: Aamir Khan, Gracy Singh, Rachel Shelley, Paul Blackthorne. Indien, 2001, 35mm, Farbe, 224 min. Mehrere Sprachen mit dt. und frz. UT
 
Indien, 1893. Ein armes Dorf kann den "Lagaan", die Landsteuer, nicht bezahlen: Ein stürmischer Dorfbewohner provoziert einen englischen Offizier, ein Cricket-Match wird vereinbart. Gewinnen die spielunkundigen Inder, wird die Steuer erlassen, gewinnen die hochnäsigen Engländer, steht der dreifache Tribut ins Haus. Ashutosh Gowariker organisiert diese Herausforderung als mitreißend kurzweiliges Vier-Stunden-Epos. Für den Bollywood-Film leistete Lagaan damit das, was Ang Lees Crouching Tiger, Hidden Dragon kurz zuvor fürs Martial-Arts-Genre zuwege brachte: den Reiz einer exotischen Filmgattung für ein großes westliches Publikum aufzubereiten, ohne jemals Ausverkauf zu betreiben. Das größte Glück unter den vielen Freuden von Lagaan sind folglich nicht seine sympathische Underdog-Story, die lustvoll antiquierte Polemik gegen den Kolonialismus und die Aura seiner Bollywood-Stars, sondern sechs üppige, prächtig choreografierte und komponierte Gesangs- und Tanzeinlagen. (C.H.)
 
Herzlichen Dank an Martin Ure, der im Rahmen des Projekts "Filmpatenschaft" den Erwerb dieses Films für die Sammlung des Filmmuseums finanziert hat.

Screening dates: