Mannen på taket (Der Mann auf dem Dach), 1976, Bo Widerberg

Mannen på taket (Der Mann auf dem Dach)

Regie, Drehbuch: Bo Widerberg nach Den vedervärdige mannen från Säffle von Maj Sjöwall und Per Wahlöö; Kamera: Odd Geir Sæther, Per Källberg; Schnitt: Sylvia Ingemarsson, Bo Widerberg; Musik: Björn J:son Lindh; Darsteller: Carl-Gustaf Lindstedt, Sven Wollter, Thomas Hellberg, Håkan Serner, Ingvar Hirdwall. SE, 1976, 35mm, Farbe, 110 min. Schwedisch mit engl. UT
 
»Roman über ein Verbrechen« war der Übertitel jenes zehnbändigen Zyklus des Duos Sjöwall/Wahlöö, der zugleich Initialzündung und Höhepunkt des skandinavischen Krimis ist. Das Verbrechen meinte nicht die einzelnen Fälle für Kommissar Martin Beck und sein Team, sondern die Entwicklung der schwedischen Gesellschaft im Zeichen des Kapitalismus, über eine Dekade hinweg minutiös analysiert – ein ideales Sujet für Bo Widerberg, der mit seiner kongenialen Adaption des siebten Bandes einen der größten Kriminalfilme des Weltkinos schuf, zugleich atemberaubendes Spannungsstück und hochverdichtete Sozialkritik. Der Mord an einem Polizisten führt in ein Ermittlungs-Labyrinth, in dem (nicht nur) Kategorien wie "Opfer" und "Täter" auf den Kopf gestellt werden. Widerberg zeichnet die pointierten Details des schwedischen Alltagslebens und der polizeilichen Berufsroutine ebenso exakt wie er in der zweiten Hälfte grandiosen Action-Suspense gestaltet, der selbst sein erklärtes Vorbild The French Connection wie Kleinkram aussehen lässt. (C.H.)
 
Einführung von Christoph Huber am 23.9.