Närvarande (Gegenwart), 2003, Jan Troell (Foto: Swedish Film Institute)

Närvarande (Gegenwart)

Ein Film von Jan Troell; Musik: Ale Möller. SE, 2003, 35mm, Farbe, 85 min. Schwedisch mit engl. UT
 
"Ein Augenblick ist eine Ewigkeit", sagt der damals 80-jährige Georg Oddner zu seinem Freund Jan Troell. Und setzt nach: "Es ist nur der Augenblick, der lebendig ist." Er spricht mit seinen Credos sichtlich dem Filmemacher aus der Seele: Dieses mit zahlreichen gefeierten Schnappschüssen aufwartende dokumentarische Porträt von Oddner, einem Jazz-Musiker (an den Trommeln: "Rhythmus ist die älteste Ausdrucksform"), der zu einem der – auch international gefeierten – größten Fotografen Schwedens wurde, nimmt mit seinem fotografischen Thema Troells nächstes Spielfilmmeisterwerk Maria Larssons eviga ögonblick vorweg. Es ist auch eine Art Krypto-Selbstporträt des Regisseurs und Kameravirtuosen, der ebenso wie Oddner nicht nur stets nach faszinierenden Motiven auf Ausschau ist, sondern auch nach dem Wesen der Menschen, die er zeigt – oder, wie Oddner anmerkt: "Man muss sich für andere Menschen und ihr Gefühlsleben interessieren." (C.H.)