Blind Husbands (Blinde Ehemänner), 1919, Erich von Stroheim (Kadervergrößerung ÖFM)

Blind Husbands

Regie, Drehbuch: Erich von Stroheim nach seiner Erzählung "The Pinnacle"; Kamera: Ben Reynolds; Schnitt: Eleanor Fried, Frank Lawrence; Darsteller*innen: Erich von Stroheim, Gibson Gowland, Sam De Grasse, Francelia Billington. US, 1919, DCP (von 35mm), Farbe (Virage und Tonung), 100 min (19 B/Sek). Englische ZT
 
Erich von Stroheims Regiedebüt Blind Husbands (1919), ein Beziehungsdrama vor der Kulisse der Dolomiten, verblüfft auch heute noch ob seiner präzisen visuellen Sprache und seiner moralischen Ambivalenz. Zum ersten Mal kommt die neue, digitale Restaurierung von Blind Husbands nach der Weltpremiere im Wiener Konzerthaus im Herbst 2021 nun im "Unsichtbaren Kino" zur Aufführung. Eine 35mm-Nitrokopie aus der Sammlung des Österreichischen Filmmuseums und ein 35mm-Negativ aus der Sammlung des Museum of Modern Art (New York) waren die Grundlage für diese Fassung, die der (nicht mehr existenten) Urfassung von 1919 wohl sehr nahe kommt, samt der Rekonstruktion der ursprünglichen Farbgestaltung. (A.P.)
 
Einführung
Am Klavier: Elaine Loebenstein
 
Restaurierte Fassung

Screening dates: