El ángel exterminador (Der Würgeengel), 1962, Luis Buñuel

The Festival Years

El ángel exterminador (Der Würgeengel) Regie: Luis Buñuel. MX, 1962, 35mm, sw, 93 min. Spanisch mit engl. UT

 
Davor:
Fist Fight Robert Breer. US, 1965, 16mm, Farbe, 9 min
Now! Santiago Álvarez. CU, 1965, 35mm, sw, 5 min
 
"Eines der originellsten Talente des Films" nennt Amos Vogel den Spanier Luis Buñuel in seinem revolutionären Buch Film as a Subversive Art (in dem kaum ein anderer Regisseur so oft vorkommt). Bester Beweis für diese These ist wohl dieses Hauptwerk aus Buñuels mexikanischer Phase, in dem er eine surreale Situation mit charakteristischer Beiläufigkeit schildert und so ihren alptraumhaften Charakter mit der größten Selbstverständlichkeit beschwört, was die Wirkung nur noch intensiver macht. Eine Gruppe Großbürger*innen trifft sich zum Abendessen und muss am nächsten Tag feststellen, dass es ihnen allen nicht mehr möglich ist, den Raum zu verlassen. Sie sind Gefangene des Unerklärlichen, wie das Kinopublikum, das ihnen zusieht. Die Irritation von El ángel exterminador lieferte den perfekten Einstand für Vogel als Mitbegründer des New York Film Festivals, in den Folgejahren präsentierte es in seinen Schwerpunkten u.a. die experimentellen Höhenflüge von Robert Breer und den mitreißenden Musik-Agitprop von Santiago Álvarez. (C.H.)
 
Einführung von Christoph Huber

Screening dates: