Let's Spend the Night Together, 1982, Hal Ashby (Foto: Filmarchiv Austria)

Let's Spend the Night Together

Regie, Drehbuch: Hal Ashby; Kamera: Caleb Deschanel, Gerald Feil; Schnitt: Lisa Day; Musik: The Rolling Stones. US, 1982, 35mm, Farbe, 93 min. Englisch
 
Regisseur Hal Ashby ist bekannt für Spielfilme wie Harold and Maude, aber in den 1980ern zeichnete er auch für zwei merkwürdig vernachlässigte Musikproduktionen: Solo Trans mit Neil Young und dieses Dokument der großen US-Tour der Rolling Stones im Jahr 1981, aus der auch das Livealbum Still Life hervorging und die neue Dimensionen der Werbekooperationen erschloss. Ashby und sein Team von Kameravirtuosen konzentrieren sich aber ganz auf die professionelle Präsentation eines Greatest-Hits-Katalogs von "Under My Thumb" über "You Can't Always Get What You Want" bis zu "Satisfaction", dargebracht im Frühachtziger-Stil – auch modisch: Jagger modelt unter anderem gelbe Strumpfhosen zum pinken Trägerhemd! Jenseits der fulminant geschnittenen musikalischen Freuden ist der Film damit rückblickend auch ein treffsicheres Dokument über die Zukunft der Band als Sachwalter ihres Weltsuperstarerbes auf immerwährenden Großkonzert-Reisen. Und natürlich gilt: Charlie Watts forever! (C.H.)