Bibliothek

Die Bibliothek des Filmmuseums ist die umfassendste und detailreichste Filmfachbibliothek in Österreich. Mit etwa 28.000 Büchern und über 400 Zeitschriftentiteln deckt sie alle Bereiche ab, die sich mit dem Thema Film verbinden. Durch unsere Neuerwerbungen ermöglicht die Bibliothek ihren Nutzer*innen, den aktuellen Diskussionsstand in den verschiedenen Teildisziplinen des Films kennen zu lernen.

Dank der Unterstützung durch die Filmabteilung des BMUKK konnte das Filmmuseum 2012 die Privatbibliothek von Amos Vogel sowie zahlreiche seiner deutschsprachigen Jugendschriften übernehmen.

Durch die langjährige Sammelpraxis des Hauses wurde vor allem filmhistorische, filmtheoretische und genrebezogene Literatur zu folgenden Schwerpunkten erworben: Monografien über Filmkünstler*innen, Schauspieler*innen, Produktionsfirmen und einzelne Filme, aber auch Drehbücher, Interview-Bände, Schriften von Filmemacher*innen / Theoretiker*innen / Kritiker*innen und Publikationen zur Filmtechnik. Die Bibliothek enthält auch zahlreiche Broschüren und Hefte zu Filmveranstaltungen, die meist in kleiner Auflage erschienen und kaum mehr zugänglich sind.

Die Bestände sind nach Buchtiteln, Personen, Genres, Autor*innen und Schlagworten katalogisiert und sowohl online als auch im Lesesaal vor Ort abfragbar. Begleitend zu unseren jeweiligen Monatsschwerpunkten bieten wir online eine Leseliste mit thematisch relevanten Büchern und Zeitschriftenartikeln als Empfehlung an.
 
Einen wichtigen Teil der Bibliothek bildet die umfangreiche und in einer eigenständigen Online-Datenbank erfasste Sammlung von Zeitschriften. Hier finden sich nicht nur die kompletten Bestände klassischer Filmzeitschriften wie Cahiers du Cinéma, Positif, Sight & Sound, Film Comment, Film Culture oder Filmkritik, sondern auch zahlreiche rare Titel, die in Österreich sonst nicht zugänglich sind, und bildet damit auch Schnittstellen zwischen Film und bildender Kunst ab.
 

PRÄSENZBIBLIOTHEK

Die Benützung der Bibliothek ist kostenlos, eine Entlehnung der Bücher ist allerdings nicht möglich.

Die Bibliothek befindet sich in der Hanuschgasse 3/Stiege 5/2. Stock und ist jeweils Montag und Mittwoch von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Fachspezifische Beratung zu Recherche und Literaturanfragen für VWA-Abschlussarbeiten.
Es können Termine auch außerhalb der Bibliotheksöffnungszeiten vereinbart werden.
 
Unseren Benutzer*innen steht gratis WLAN zur Verfügung.
 
Kontakt:
Elisabeth Streit, Bibliothek
T +43 | 1 | 533 70 54 DW 31