Die Utopie Film:

Kapitel 6

Il gattopardo (Der Leopard), 1963, Luchino Visconti
Mit Werken von John Ford und Luchino Visconti
 
Jeden Dienstag
 
Die Utopie Film umfasst etwa 50 Kapitel mit ­jeweils mehreren Filmen – eine Folge von monatlich wechselnden Konstella­tionen oder Fragestellungen. Jedes der ausgewählten ­Werke kann als einzelnes in seinem besonderen Reichtum bestehen, aber die ­Auswahl ­ergibt auch eine Perspektive, einen Zusammenhang. Die Utopie Film erzählt eine Geschichte der ­Filme in ihrem Verhältnis zueinander und zur ­Gesellschaft. (Alexander Horwath) 
 
Dieses Kapitel könnte heißen: Das Alte und das Neue. Luchino Viscontis Il gattopardo und John Fords My Darling Clementine spielen in der Zeit nach 1860. Sie sind in verschiedenen Kontinenten angesiedelt, und ihre Protagonisten haben auf den ersten Blick wenig gemein. Doch tatsächlich erzählen sie beide von jenem Moment des Umbruchs, da eine alte – auf Adel bzw. Faustrecht begründete – Ordnung von ­einer neuen Bewegung der „Zivilisation“ verdrängt wird. In diesem Moment der Veränderung sind bei Ford und Visconti Splitter der tiefsten Trauer und der größtmöglichen Schönheit zu finden.
 
Ermäßigte Tickets (2,50 €) für Studierende mit ­Mitgliedschaft
Zusätzliche Materialien