Head Tail Rail, 2013, Hugo Olim
Via, 2018, Maria Constanza Ferreira
Darkroom, 2014, Billy Roisz
Zasmażany Film, 2013, Pedro Ferreira
brRRMMMWHEee II, 2010, Billy Roisz
Liquid Landscape, 2018, Nan Wang

Punto y Raya Festival 2021
Abstract Art in Motion

26. bis 28. November 2021 (abgesagt/online)
 

Punto y Raya ist eine internationale Plattform, die sich der Förderung, Bildung und Produktion von audiovisueller Kunst in ihrem reinsten Zustand widmet: Form, Farbe, Bewegung und Klang, ohne repräsentative Darstellungen in Bild und Ton! Der Geist von Cinéma pur und Absolute Film, der in den 1920er Jahren von der europäischen Avantgarde formuliert worden war, soll wiederentdeckt und in seinen vielen verschiedenen Ausprägungen gefördert werden. So soll diese einzigartige Kunstform als Schnittstelle zwischen Bildender Kunst und Medien einen fixen Platz einnehmen.
 
Das Projekt wurde 2007 vom gemeinnützigen Verein MAD in Barcelona mit dem ersten Punto y Raya Festival ins Leben gerufen. Seither findet es regelmäßig in wichtigen Institutionen für zeitgenössische Kunst und neue Technologien in verschiedenen Ländern statt.
 
Mit seiner 7. Ausgabe ist das Punto y Raya Festival in Wien zu Gast (eine Koproduktion von MAD und Mutual Loop) und findet von 25. bis 28. November im Blickle Kino, Künstlerhaus und dem Österreichischen Filmmuseum statt, ist Treffpunkt für Künstler*innen und Publikum und bietet neben einem umfangreichen Filmprogramm auch Live Performances, ein Kinderprogramm und eine Ausstellung. (Noel Palazzo)

Die Len-Lye-Programme ("Collection on Screen") sind Teil des Punto y Raya Festivals 2021
Coronabedingt konnten die Veranstaltungen des Punto y Raya Festivals leider nicht wie geplant stattfinden. Die siebte Ausgabe wurde stattdessen von 27. bis 28. November online abgehalten.
Zusätzliche Materialien