Dolina miru (Tal des Friedens), 1956, France Štiglic

Dolina miru (Tal des Friedens)

Regie: France Štiglic; Drehbuch: Ivan Ribič; Kamera: Rudi Vaupotič; Schnitt: Radojka Ivančević; Musik: Marijan Kozina; Darsteller: John Kitzmiller, Evelyne Wohlfeiler, Tugo Štiglic. Jugoslawien (Slowenien), 1956, 35mm, sw, 89 min. Slowenisch mit engl. UT
 
Mitten im Zweiten Weltkrieg versuchen die Kriegswaisen Marko und Lotti das "Tal des Friedens" zu finden. Unterwegs treffen sie auf den schwarzen US-Piloten Jim, der mit seinem Flugzeug abgestürzt ist. Sowohl der deutsche Feind als auch die jugoslawischen Partisanen sind ihm auf den Fersen – doch die Kinder, die er unter seine Fittiche genommen hat, halten den heroischen GI bei seiner Flucht auf. Mit Dolina miru brachte France Štiglic den jugoslawischen Film auf die Weltbühne: Sein humanistischer Film hatte 1957 Premiere in Cannes, wo John Kitzmiller die Goldene Palme als bester Schauspieler gewann (sieben Jahre vor Sidney Poitier als erster Schwarzer einen Oscar). Der vierte Spielfilm von Štiglic ist dessen beliebtester und beständigster: Ein deutsches Mädchen, ein slowenischer Junge und ein US-Soldat bilden ein zeitloses, lyrisches Denkmal und eine multi­ethni­sche Einheitsfront gegen den Faschismus und für den Frieden. (J.M.)
 
Courtesy of Slovenska kinoteka / In collaboration with the Slovenian Film Centre on the occasion of the centenary of France Štiglic