Encounter, 1970, Maria Lassnig © Maria Lassnig Privatstiftung

Herstories. Unabhängige Animationsfilme

Selfportrait Maria Lassnig. AT/USA, 1971, 16mm, Farbe, 5 min
Head George Griffin. USA, 1975, 16mm, Farbe, 11 min
Tub Film Mary Beams. USA, 1975, 16mm, Farbe, 2 min
Seed Reel Mary Beams. USA, 1975, 16mm, Farbe, 4 min
Crocus Suzan Pitt. USA, 1971, 16mm, Farbe, 7 min
Couples Maria Lassnig. AT/USA, 1972, 16mm, Farbe, 10 min
The Club George Griffin. USA, 1975, 16mm, Farbe, 4 min
Desire Pie Lisa Crafts. USA, 1976, 16mm, Farbe, 5 min
Encounter Maria Lassnig. AT/USA, 1970, 16mm, Farbe, 1 min
 
Während ihres New York-Aufenthalts in den 1970er Jahren setzte Maria Lassnig Zeichnungen im Animationsfilm in Bewegung. Im Austausch mit George Griffin und anderen Filmemacher*innen im Umfeld des Millennium Film Workshop und des Film Forum entwickelte sie ihr Leitthema des Selbstporträts und der Körperwahrnehmung im Film weiter. Neben Mary Beams, Suzan Pitt und Lisa Crafts zählt sie zu den ersten Filmkünstlerinnen, die Geschlechterbeziehungen im Animationsfilm thematisierten. Maria Lassnig kombinierte dabei in ihren Filmen vielfältige Techniken wie Zeichnungen, Scherenschnitten, Stop-Motion und Collagen auf experimentelle Weise. Ihre Arbeiten gelten als richtungsweisend für die Anerkennung des Underground-Genres in der bildenden Kunst. (S.P.W.)
 
1 Euro Solidarbeitrag für Aktion Kulturpass
 
Courtesy of MoMA, MoMA Circulating Film and Video Library & sixpack

Spieltermine: