Blazing Saddles, 1974, Mel Brooks

Blazing Saddles

Regie: Mel Brooks; Drehbuch: Mel Brooks, Norman Steinberg, Richard Pryor; Kamera: Joseph Biroc; Musik, Kamera: John Morris; Schnitt: John C. Howard, Danford B. Greene; Darsteller: Cleavon Little, Gene Wilder, Madeline Kahn. USA, 1974, 35mm, Farbe, 93 min. Englisch

Der korrupte Gouverneur Hedley Lamarr will unbedingt eine Bahnstrecke durch Rock Ridge bauen. Als sich die Bewohner*innen widersetzen, schickt er regelmäßig gedungene Räuberbanden in das Städtchen, um die Bevölkerung noch stärker zu demoralisieren. Zudem ernennt er den afroamerikanischen Bahnarbeiter Bart zum Sheriff, um noch mehr Unruhe zu stiften. Der Plan geht nicht auf, denn Jim, "The Waco Kid", ein dauerbetrunkener Revolverheld, und Bart werden Freunde. Selbst die auf den Sheriff angesetzte blonde Sirene, Komödien-Göttin Madeline Kahn als Lili Von Shtupp, angelegt als umwerfende Marlene-Dietrich-Parodie, wendet sich gegen ihre Auftraggeber, weil sie sich in den aufrichtigen Sheriff verliebt. Eine skurril-überbordende Klamotte über den weißen Gründungsmythos der Vereinigten Staaten, den Mel Brooks genüsslich, mit dem Vorschlaghammer und mit Aberwitz gepaart, zertrümmert. (E.S.)