El cochecito (Der Rollstuhl) 1960, Marco Ferreri

El cochecito (Der Rollstuhl)

Regie: Marco Ferreri; Drehbuch: Marco Ferreri, Rafael Azcona nach einer Erzählung von Azcona; Kamera: Juan Julio Baena; Schnitt: Pedro del Rey; Musik: Miguel Asins Arbó; Darsteller: José Isbert, Pedro Porcel, José Luis López Vázquez. Spanien, 1960, 35mm, sw, 85 min. Spanisch mit dt./frz. UT
 
Don Anselmo (der große Charakterdarsteller José Isbert), einst Minister, verlebt seinen Ruhestand mit der Familie seines geizigen Rechtsanwaltssohnes in leiser Verbitterung: Als Familienoberhaupt hat er nichts mehr zu sagen, also verbringt Don Anselmo seine Zeit lieber mit seinem gelähmten Freund Lucca und dessen Bekannten, allesamt Rollstuhlfahrer. Bald setzt sich Don Anselmo in den Kopf, einen motorisierten Krankenfahrstuhl wie Lucca zu bekommen, um "dazuzugehören". Erst spielt er seiner Umgebung dafür Theater vor, aber als das nichts fruchtet, greift er zu anderen Mitteln. Marco Ferreris Regiekarriere begann in Spanien mit bissigen Satiren, in denen er parallel zur Commedia all'italiana gesellschaftliche Zustände und menschliche Schwächen pointiert schilderte. Höhepunkt seiner spanischen Phase ist der makabre Kultklassiker El cochecito, in dem Ferreri mit bestechendem Blick die Welt der "Respektabilität" seziert und Einsamkeit so schalkhaft wie einfühlsam porträtiert. (C.H.)
 
Courtesy Cinémathèque suisse