Simon Wiesenthal im Interview © USC Shoah Foundation

"Wir sind alleine – alleine!"

Interviewdatum: 20.11.1997
Länge: 92 min

 
Anschließend: Christa Zöchling, Journalistin (profil), im Gespräch mit Anton Pelinka, Politikwissenschaftler.

Über mehrere Tage hinweg interviewte im November 1997 in Wien Albert Lichtblau für die Sammlung der Aufnahmen von Zeitzeug*innen der USC Shoah Foundation jenen Menschen, dessen Unermüdlichkeit, Ausdauer und Hartnäckigkeit, die Täter*innen des NS-Massenmordes an Jüdinnen und Juden vor Gericht zu bringen, zum Inbegriff dafür geworden ist, den Millionen Opfern der NS-Diktatur Gerechtigkeit zukommen zu lassen. Dieses historische Interview ist nun in memoriam Simon Wiesenthal an sechs aufeinanderfolgenden Sonntagen in sechs Teilen in voller Länge zu sehen. Expert*innen und Weggefährt*innen vertiefen nach der Präsentation in einem Gespräch das Erzählte, steuern Selbsterlebtes, Wissenschaftliches und Anekdotisches bei.
 
Franz Vranitzky kann an dem Gespräch mit Christa Zöchling leider nicht wie geplant teilnehmen.

Spieltermine: