El verdugo (Der Henker), 1963, L. G. Berlanga

El verdugo (Der Henker)

Regie: L. G. Berlanga; Drehbuch: L. G. Berlanga, Rafael Azcona, Ennio Flaiano; Kamera: Tonino Delli Colli; Schnitt: Alfonso Santacana; Musik: Miguel Asins Arbó; Darsteller: Nino Manfredi, Emma Penella, José Isbert. Spanien/Italien, 1963, 35mm, sw, 87 min. Spanisch mit engl. UT

Berlangas berühmtestes Werk wird in Umfragen zurecht regelmäßig zu einem der besten spanischen Filme aller Zeiten gewählt und ist die schärfste Illustration seines (von Autor Rafael Azcona geteilten) pessimistischen Weltbilds vom Menschen als Gefangener "der unsichtbaren Fallen, die uns die Gesellschaft stellt". Der Bestattungsgehilfe José Luis (Nino Manfredi) wird wegen seines Berufs von den Frauen gemieden. Nicht anders geht es Carmen (Emma Penella), der Tochter des staatlichen Henkers (genial jovial: José Isbert), der bald pensionsreif ist. Als José Luis eine Affäre mit Carmen beginnt, führt das mit beiläufiger, aber unaufhaltsamer Konsequenz dazu, dass er auch beruflich das Erbe des Henkers antritt. Die Situation spitzt sich stetig zu, um in einem unvergesslichen paradoxen Bild zu kulminieren: Der Henker wird zur Exekution geschleift. Eine schneidend komische Anklage gegen die Todesstrafe, unmenschliche staatliche Bürokratie und grassierende menschliche Schwäche. (C. H.)

Courtesy ICAA