Adjungierte Dislokationen, 1973, VALIE EXPORT

Performative Relations

RP31 Lucy Raven. USA, 2012, 35mm, Farbe und sw, 5 min
Arnulf Rainer Peter Kubelka. AT, 1960, 35mm, sw, 6 min
Időmérés / Timing Dóra Maurer. HU, 1973/80, 16mm, sw, 10 min
17/68 Grün-rot Kurt Kren. AT, 1968, 16mm, Farbe, 3 min
Portico di San Luca Helga Fanderl. DE, 1991, Super 8, Farbe, 3 min
Adjungierte Dislokationen VALIE EXPORT. AT, 1973, Digital (von 16mm) [Dreifachprojektion], sw, 10 min
Mothlight Stan Brakhage. USA, 1963, 16mm, Farbe, 4 min
10 feet George Macunias. USA, 1966, Digital (von 16mm), sw, 30 sek
zzz: hamburg spezial Hans Scheugl. 1968, 1 min
Untitled Michael Part. AT, 2008, Fotogramm (35mm), 1 min
Screening Room Morgan Fisher. USA/AT, 1968/2012, 16mm, sw, 5 min
Nivea Peter Weibel. 1967, 1 min
Video/Kino + (Ja/Nein, Ernst Schmidt jr. 1968, 16mm, stumm, 3 min) Heimo Zobernig. AT, 1996, Video, Farbe, 6 min
Into Art Dorit Margreiter. AT, 1998, Video, Farbe, 3 min

Vierzehn Bewegtbildarbeiten, von Fleischmann aus vier zentralen Sammlungen Österreichs zusammengestellt, initiieren performative Dialoge über das Medium Film. Sichtbar wird hier, neben der ununterbrochenen Verschiebung der Idee, was Film ist und aus welchen Richtungen er sich denken lässt, auch der institutionskritische Impetus Fleischmanns: Nicht die eine Institution, die definiert, was Film ist, vielmehr die Vielzahl der Filme, die definieren, was eine Institution ist. (A. B.)

In Anwesenheit von Philipp Fleischmann