Pérák a SS (Der Federmann und die SS), 1946, Jiří Trnka (Foto: Národní filmový archive)

Folklore & Science-Fiction & Legenden

Mythen und moderne Legenden

Pérák a SS (Der Federmann und die SS) Jiří Trnka. ČSSR, 1946, 35mm, sw, 14 min
Pérák: Stín nad Prahou (Der Federmann: Schatten über Prag) Marek Berger. CZ, 2016, DCP, Farbe, 14 min. Tschechisch mit engl. UT
Mythopolis Alexandra Hetmerová. CZ, 2013, DCP, Farbe, 12 min
Krtek ve městě (Der kleine Maulwurf in der Stadt) Zdeněk Miler. ČSSR, 1982, 35mm, Farbe, 29 min
 
Animation hat sich als ein hervorragendes Medium zum Erschaffen von magischen und fantastischen Welten mit Held*innen und ihren Superkräften bewährt. Interessant ist darüber hinaus, wie sich manche dieser Legenden mit der Zeit verändern: Die Geschichte von Pérák, dem Federmann aus Prag – einem mythischen Springer, der die Nazis bekämpft – wurde zuerst 1946 von Jiří Trnka animiert, um 2016 von Marek Berger neu erzählt zu werden. Die Anti-Nazi-Propaganda des Originals wird in der Neuauflage zum Actionfilm in Comic-Manier. Die Geschichte vom kleinen Maulwurf in der Stadt wirkt mit ihren ökologischen Untertönen nach so vielen Jahren wesentlich melancholischer als zur Entstehungszeit (und scheint sich eher an Erwachsene zu wenden). (E.D.)