Člověk pod vodou (Der Mensch unter Wasser), 1961, Jiří Brdečka, Ladislav Čapek (Foto: Národní filmový archive)

(Un)Wirklichkeit

Ani-dokumentierte Wirklichkeiten

Všudybylovo dobrodružství (Schlaucherls Abenteuer) Irena Dodalová, Karel Dodal. ČSSR, 1936, 35mm, sw, 13 min. Deutsch mit engl. UT
Mykokosmická symfonie (Mykokosmische Symphonie) Seun Lee. CZ, 2016, DCP, Farbe, 4 min
Kostnice (Das Beinhaus) Jan Švankmajer. ČSSR, 1970, DCP (von 35mm), sw, 10 min. Tschechisch mit dt. UT
Hypnagogia Magda Kvasničková. CZ, 2017, DCP, Farbe, 5 min. Tschechisch mit engl. UT
39 weeks, 6 days Joanna Kozuch, Boris Šima. SK, 2017, DCP, Farbe, 8 min. Englisch
Významné osobnosti našeho života (Bedeutende Persönlichkeiten unseres Lebens) Anonym. ČSSR, 1928, DCP (von 35mm), sw, 4 min.
Kdo se se mnou zatočí (Wer dreht sich mit mir im Kreis herum?) Adela Križovenská. CZ, 2019, DCP, Farbe, 7 min. Tschechisch mit engl. UT
Člověk pod vodou (Der Mensch unter Wasser) Jiří Brdečka, Ladislav Čapek. ČSSR, 1961, 35mm, Farbe, 18 min. Tschechisch mit engl. UT
 
In den letzten Jahren gab es einen regelrechten Boom im Genre des animierten Dokumentarfilms. Immer mehr Animator*innen sehen einen Vorteil darin, die Emotionen auf menschlichen Gesichtern auszukosten oder den zeitaufwendigen Animationsprozess durch die Verwendung von Found Footage oder selbstgedrehtem Realfilm-Material abzukürzen. Aber in diesem Programm soll vor allem eine oft übersehene Tatsache in den Mittelpunkt gestellt weden: Dass es animierte Dokumentarfilme immer schon gegeben hat. (E.D.)